Prof. Dr. rer. nat. Ute Schmid «Gemeinsam klüger – Erklärbares und interaktives maschinelles Lernen»

Die Entwicklung der KI betrachten viele Menschen eher mit Sorge als mit Begeisterung. Unter anderem besteht die Angst, dass KI-Systeme Bewusstsein entwickeln und als superintelligente, uns überlegene Systeme die Herrschaft übernehmen und uns vielleicht sogar ausrotten könnten. Wesentlich realer ist es, dass wir Menschen aus reiner Denkfaulheit zunehmend den Maschinen wichtige Entscheidungen überlassen und dass wir gerne immer noch mehr Daten von uns preisgeben, wenn wir dafür Information und Waren immer noch bequemer geliefert bekommen.
Im Vortrag werde ich den Intelligenzbegriff aus kognitionsspychologischer sowie informatischer Perspektive diskutieren und Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigen. Ich werde die Grenzen von rein datengetriebenen Ansätzen des maschinellen Lernens aufzeigen und motivieren, warum in der aktuellen Forschung das Thema Erklärbarkeit zunehmend als zentrale Herausforderung erkannt wird.
Veranschaulicht durch konkrete Anwendungen halte ich ein Plädoyer für die Nutzung der KI zur kognitiven Unterstützung und Förderung der Menschen. Mensch-KI-Partnerschaften sollten dazu führen, dass Mensch und KI durch wechselseitige Erklärung voneinander lernen können und sich die jeweiligen Schwächen eher ausgleichen als verstärken.

Über die Referentin:

Prof. Dr. rer.nat. Ute Schmid ist Professorin für Kognitive Systeme an der Universität Bamberg. Sie hat sowohl ein Diplom in Informatik als auch in Psychologie (beide TU Berlin). Seit mehr als 15 Jahren lehrt und forscht sie im Bereich Künstliche Intelligenz. Ihr Schwerpunkt ist menschenähnliches maschinelles Lernen sowie die Generierung von Erklärungen. Sie widmet sich intensiv der Förderung von Frauen in der Informatik und hat 2018 den Minerva Gender Equality Award für ihre Universität gewonnen. Sie hält Workshops für Schülerinnen sowie Fortbildungen zum Thema Informatik für die Grundschule und ist aktiv im Bereich “KI und Schule”.

 

Prof. Dr. rer. nat. Ute Schmid