dib-tagung2024-Header-1000x500

JAHRESTAGUNG 2024, deutscher ingenieurinnenbund e.V. (dib)

 

Vom 15.11. bis 17.11.2024 in Frankfurt am Main

 

THEMA: „Krisen durch TECHNIK – TECHNIK durch Krisen“

 

Die Krisen unserer Zeit sind vielfältig und Technik hat daran einen Anteil. Technik bietet jedoch auch Chancen für Lösungen. Bei der dib-Tagung 2024 in Frankfurt wollen wir diesem Thema auf den Grund gehen und uns mit Euch dazu austauschen. Wir fragen: Was tragen Ingenieurinnen bei? Wie können wir Technik anders gestalten?

Zur Diskussion stellen wir u. a.:

  • Definition von Krise in verschiedenen Disziplinen
  • Mechanismen der Entstehung und des Umgangs mit Krisen
  • Vermeidungs- und Lösungsstrategien
  • Technikfolgenabschätzung

Dazu erwarten Euch – wie gewohnt – Exkursionen, Fachvorträge, Workshops und die Gelegenheit zum Netzwerken. Mehr zum Veranstaltungsort hoffmanns höfe in Frankfurt am Main.

Unsere Schirmherrin ist Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Leibniz-Institut für Friedens- und Konfliktforschung (PRIF).

Die Anmeldung zur Tagung 2024 erfolgt ab dem 3. Quartal.

Für mehr Informationen zur Tagung 2024 steht Euch das Tagungsteam als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung, Email: tagung2024[at]dibev.de

 

DER CALL-FOR-PAPERS HAT BEGONNEN!

TERMIN EINREICHUNGEN BIS 15.03.2024!

 

Wir laden Euch ein uns Eure Vorschläge zu Inhalten, Workshops, Vorträgen, Referenten, Exkursionen etc. mitzuteilen.

KONTAKT ZUM TAGUNGSTEAM PER EMAIL, tagung2024[at]dibev.de

Ausführlichere Informationen:

Für mehr Informationen zur Tagung 2024 steht Euch das Tagungsteam als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung, Email: tagung2024[at]dibev.de

 

DER DIB: EIN STARKES NETZWERK FÜR FRAUEN IN DEN MINT-BERUFEN

Von und für Ingenieurinnen, Studentinnen und Frauen aus technischen Berufen

 

Du suchst ein Netzwerk? Dann komm zum dib!

Der deutsche ingenieurinnenbund e.V. (dib) ist ein bundesweites Netzwerk von Ingenieurinnen und Frauen, die eine Qualifikation in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT) haben bzw. gerade erwerben oder in diesem Berufsfeld arbeiten aus allen Altersstufen und Branchen.

Seit 1986 setzt sich der deutsche ingenieurinnenbund e.V. für die Förderung von Frauen und Mädchen in technischen Berufen ein. Der dib unterstützt die persönliche Weiterentwicklung seiner Mitglieder und vertritt die Interessen von Ingenieurinnen in Beruf und Gesellschaft. Im ganzen Bundesgebiet veranstaltet der dib Tagungen, Seminare, beteiligt sich an Mädchen-Technik-Tagen an Schulen und Hochschulen und stellt spezielle Informationen (Jobbörse, Seminare) bereit.

Unter dem Motto “ohne Frauen fehlt der Technik was“ entwickelt der dib u. a. Aktivitäten zur Erhöhung des Frauenanteils in der Technik, zur Information über die Situation der Ingenieurinnen und zur Vermittlung eines realen und modernen Berufsbildes. Zudem bietet der dib viele Möglichkeiten des Austauschs, des Engagements und der Mitgestaltung bei Aktivitäten auf regionaler, bundesweiter und internationaler Ebene. Das bundesweit aktive Netzwerk des dib besteht aktuell aus 22 Regionalgruppen.

Der dib ist Mitglied u. a. im Kompetenzzentrum Technik- Diversity-Chancengleichheit, im Deutschen Frauenrat, in Landesfrauenräten und verschiedenen Ingenieurkammern der Länder, in der Landesinitiative „Frauen in MINT Berufen“ in Baden-Württemberg sowie im internationalen Network of Women Engineers and Scientist (INWES) vertreten. Der deutsche ingenieurinnenbund e.V. kann auf zahlreiche erfolgreiche Kooperationen mit anderen Verbänden verweisen, die kontinuierlich weiter ausgebaut werden.

Wir freuen uns auf Dich!

Mehr unter www.dibev.de
E-Mail: dib-Geschäftsstelle, info[at]dibev.de