KI und Film

Künstliche Intelligenzen sind das visionäre Element berühmter Blockbuster.
Die Fiktion vermag es unsere Zukunftsvorstellungen zu verarbeiten und dabei ein holistisches Bewusstsein zu generieren, wie unsere Welt aussehen könnte. Oft werden aber sexistische Codes unverändert in die fiktiven Welten transferiert.
In diesem Workshop werden Sci-Fi-Filme gezeigt, in denen weibliche Roboter dargestellt werden.
Wir diskutieren Wer? Wen? Wozu? baut und wie sich Sexismus und Klischees zu verschiedenen Zeiten ändern.

Über die Referentin:

Josephine D’Ippolito ist Doktorandin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit dem Thema: “Anthropomorphisierung und Geschlechtsrollenzuweisung Künstlicher Intelligenzen in der Science Fiction“.
Das Studium der Anglistik beendete sie 2018 mit einem Master of Arts an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit dem Thema “Gendering and Anthropomorphising Robots in Exemplary Fiction and Film”.
Ihren Bachelor of Arts erhielt sie 2012 zu dem Thema “Simulation and Surveillance in Disney’s Theme Parks“.
Seit 2018 ist sie zudem auch die kommunale Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schöningen.

Josephine D'Ippolito

Zeitfenster der Veranstaltung (2)

Workshop 2
-

Workshop 2
-