W 05: Fachkräftemangel begegnen durch digitale Kollaboration – Die Kunst des Work-Life-Blending (T24, Heike Eulner)

Fachkräftemangel begegnen durch digitale Kollaboration – Die Kunst des Work-Life-Blending

In einer Welt, die sich unaufhaltsam digitalisiert, stehen deutsche Unternehmen vor einer einzigartigen Herausforderung: dem Fachkräftemangel, der zusätzlich noch dadurch verstärkt wird, dass überwiegend Mütter aus dem Erwerbsleben ganz oder teilweise ausscheiden. Digitale Kollaboration stellt eine schlagkräftige Möglichkeit dar, dieser Krise aktiv zu begegnen. Mein Vortrag wird sich genau diesem Thema widmen.

Innovative Technologien sowie neue Ansätze der Zusammenarbeit und des Wissensaustauschs steigern nicht nur Produktivität, sondern eröffnen neue Wege, talentierte Fachkräfte zu rekrutieren, zu binden und v.a. im Arbeitsmarkt zu halten.

Trotz (oder gerade wegen) Kindern den Ingenieursberuf ausüben und selbstwirksam sein zu können.

Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos, wenn wir den Mut haben, neue Wege zu gehen.

Über die Referentin:

Heike Eulner ist eine Kollaborationsexpertin mit über 20 Jahren wertvoller Erfahrung in der Automobilindustrie.

Als Projektleiterin, Global Sales Lead, später als Agile Coach in der Produktentwicklung und STE in digitalen Transformationen führte sie erfolgreich sowohl kleine interdisziplinäre Entwicklungsteams wie auch skalierte internationale Teams – trotz Doppelrolle als Arbeitnehmerin und Mutter. Mit den Herausforderungen eines sich wandelnden Umfelds sowie der Zusammenarbeit – auch zeit- und ortsunabhängigen – ist sie daher bestens vertraut. Ihr Themenschwerpunkt: Kollaboration.

Sie coacht und berät Führungskräfte auf allen Ebenen, um diese und deren Teams schneller und effizienter zu machen. Durch ihre Erfahrung und Expertise versteht sie die individuellen Bedürfnisse und bietet maßgeschneiderte Lösungen an.

Referentin Tagung 2024
Heike Eulner