Vertical green design

Berlin.
Die Klimawandelfolgen wirken sich seit Jahren auch auf das Berliner Stadtklima aus. Hitzewellen um die 40° wie in den vergangenen 3 Jahren oder Starkregen verschonen auch die Städter nicht. Verticalgreendesign hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Berliner Fassaden zu bepflanzen. Anhand unserer wandgebundenen Fassadenbegrünung mit einer Pflanzendichte von 49 Pflanzen / qm wollen wir die negativen Folgen des Klimawandels abmildern, damit unsere Städte auch in Zukunft lebenswert bleiben.

Wir erörtern die positiven Wirkungen wie Schallabsorption, Regenwasserretention, Dämmung oder CO2-Speicherung einer wandgebundenen Fassadenbegrünung, diskutieren aber auch über Installations- und Folgekosten.

Welche Risiken sind zu beachten. Welche Möglichkeiten, der Regenwasser- und/ oder Grauwassernutzung bestehen bereits oder müssen noch entwickelt werden?

Worauf soll man bei der Systemauswahl achten und an welchen Punkten treffen die Planungsleistungen von Ingenieuren und Fassadenbegrüner aufeinander?

Annick Feit

Annick Feit