Dr. Teresa Botschen «Natural Language Processing. Wie Computer uns “verstehen” – oder: wie man mit Wörtern Mathe machen kann.»

Bank, Birne, Bienenstich – eindeutig mehrdeutig! Unsere Sprache lässt viel Interpretationsspielraum. Was für uns Menschen meist einfach aufzulösen ist, ist für Computer eine große Herausforderung.

Wie können Computer also vorgehen, um Sprache in Form von Texten zu entschlüsseln? Welche Prinzipien stecken hinter praktischen Spam-Filtern, schlagfertigen Chatbots, maschinellen Übersetzungen und automatisch generierten Fake News?

In diesem Workshop lernen wir das Forschungsfeld Natural Language Processing kennen. Wir brechen das Ziel “Sprache zu verstehen” in kleine Teilschritte herunter und entdecken eine Möglichkeit, die Bedeutung von Worten in Zahlen zu fassen – sodass Computer damit umgehen können.

Zur Veranschaulichung betrachten wir Anwendungsbeispiele aus der Forschung und aus der Perspektive der Automobilbranche.

 

Über die Referentin:

​Dr. Teresa Botschen erforscht Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz in der Konzernforschung der Daimler AG. Unter anderem berät sie Projekte zur Anwendung von Methoden des maschinellen Lernens.

Sie hat im Forschungsfeld Natural Language Processing promoviert und Systeme zur automatischen Textanalyse entwickelt. Geprägt durch ihr interdisziplinäres Studium – Kognitionswissenschaft und maschinelles Lernen – beleuchtet sie das Bedeutungsverstehen in Sprache und in Texten aus unterschiedlichen Perspektiven.

Dr. Teresa Botschen