Dr. Tanja Gabriele Baudson «Menschliche Intelligenz: Was sie besonders macht»

Menschen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht – auch in ihren Denkfähigkeiten.
Intelligenztests sind eine Möglichkeit, diese Fähigkeit zu quantifizieren und in einem sogenannten „Intelligenzquotienten“ (IQ) auszudrücken.

  • Wie funktioniert das?
  • Welche theoretischen Modelle liegen dem zugrunde, und welche praktischen Herausforderungen stellen sich bei der konkreten Durchführung?
  • Was erfassen solche Tests, und (eine nicht minder spannende Frage …) was erfassen sie nicht?
  • Und was kann das menschliche Gehirn leisten, was die Maschine nicht kann?

Diesen und vielen weiteren Fragen will ich in meinem Impulsvortrag nachgehen.

Über die Referentin:

Dr. Tanja Gabriele Baudson (Mensa in Deutschland und Institute for Globally Distributed Open Research and Education/IGDORE) studierte Romanistik, Amerikanistik und Psychologie.
Studien- und Forschungsaufenthalte führten sie in insgesamt sechs Länder auf vier Kontinenten. Ihre mehrfach preisgekrönte Forschung befasst sich schwerpunktmäßig mit den Themen Hochbegabung, Kreativität und Intelligenz.
Sie ist Autorin zahlreicher wissenschaftlicher und populärwissenschaftlicher Artikel und Entwicklerin zweier Intelligenzscreenings.
Der Deutsche Hochschulverband zeichnete sie als Initiatorin der „Marches for Science“ in Deutschland und ihr Engagement für die Wissenschaftsfreiheit als „Hochschullehrerin des Jahres 2018“ aus.
Dr. Baudson leitet bei Mensa in Deutschland das Projekt „Faire Chance auf Begabungsentfaltung“ und engagiert sich darüber hinaus ehrenamtlich als Leiterin des Ressorts Wissenschaft und Forschung.

Dr. Tanja Gabriele Baudson