Gemeinschaftlich und Solidarisch die nachbarschaftliche Energiewende gestalten

Energie- und Klimawende kann nicht rein technologisch gedacht werden, der entscheidende Faktor sind die Menschen vor Ort. Nachbarschaften sind Keimzellen des Wandels, vor allem in den Städten. Um diese zum Sprießen zu bringen, braucht es Formate für die Gestaltung einer gemeinschaftlichen und solidarischen Klimawende vor Ort.
Kerstin Lopau berichtet von verschiedenen Angeboten aus ihrer Praxis mit diversen Zielgruppen in Kassel. Im Workshop werden verschiedene partizipative Ansätze vorgestellt und diskutiert. Im Anschluss haben die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, mithilfe von Methoden der Klimakommunikation eigene Projektideen zu schärfen und Maßnahmen zu entwickeln. Hierfür können die Teilnehmer*innen gerne Beispiele aus der eigenen Praxis mitbringen.

 

Über die Referentin:

Kerstin Lopau hat einen Master in Regenerative Energien und Energieeffizienz und ein Jahr als Ingenieurin für Energiesystemmodellierung in Kassel gearbeitet, bis sie 2020 den SoLocal Energy e.V. mitgründete, der mit Bürgersolar-Angeboten Brücken zwischen Klimawende-Begeisterten und den energiewirtschaftlichen Vorgaben baut. Energiewende, Solidarische Ökonomie und Klimagerechtigkeit sind ihre Herzensthemen.

Kerstin Lopau