Design Sprint Alternative Kunststoffe – KERSTIN HOCHMÜLLER + GABRIELE RIEDMANN DE TRINIDAD

Best Practise Vortrag zur Einführung:
Kerstin Hochmüller, CEO der Marantec Group (fertigen weltweit Torantriebe) krempelt ihr Unternehmen gerade auf Links, wenn es um die Nachhaltigkeit geht.
Am Beispiel des eigenen Unternehmens stellt sie den Prozess dieser Transformation dar.
Die Menschen in den Unternehmen der Marantec Group mit ihrem Hauptsitz in Ostwestfalen stellen intelligente Antriebslösungen für Kundinnen und Kunden in aller Welt her. Ingenieurskunst Made in Germany ist der Kern unserer Gruppe.
Wir glauben fest daran, dass wir mit Offenheit und stetiger Lernbereitschaft die Herausforderungen besser meistern können, die uns die Zukunft stellt. Unser Motto: Engineering of things – A new way to get there #together.

Workshop:
Wir arbeiteten in moderierten 4 Stunden Design Sprints. Wir gestalten einen 4h-Design-Sprint-Workshop zum Thema „Alternative Kunststoffe“, denn durch die Herstellung und Verbrennung von Kunststoffen gelangen
jährlich mehr als 850 Millionen Tonnen Treibhausgase in die Atmosphäre – das entspricht den Emissionen von 189 500-Megawatt-Kohlekraftwerken.
In diesem Kontext suchen wir in kleinen Arbeitsgruppen nach Lösungsansätzen für die CO2-Reduktion.

Über die Referentinnen:

Kerstin Hochmüller CEO, Marantec Group, 33428 Marienfeld, www.marantec-group.com

Gabriele Riedmann de Trinidad, Platform 3l GmbH, 53173 Bonn, www.platform3l.com

Zusammen mit dem BVMW, dem ISC3, dem Techboost Programm der Telekom, dem  EIT Manufacturing, nachhaltig.digital u.v.m. haben wir am Earth Day am 22.04.2022 einen „Macher“ Tag durch für firmendübergreifende
Co-Creation von Lösungsansätzen zur CO2 Reduktion mit  6000 Lösungsanbietern/ Startups durchgeführt.